VideoRaskin, D
RASKIN: Rotraut Pape/Andreas Coerper
Filmografie (Auswahl):
1989/90 "Der negative Horizont Teil 1-3" 1989-92 "Die Mauer - der negative Horizont", Archaeologievideo 1990 "L'oeil du Cyclope", "Rauchnaechte" 1991 "Du hast kein Herz" 1995 "Nicht nur Wasser", Video, 25.47 min. 1991 "Waswaswaswaswas", Videoinszenierung, Akademie der Kuenste, Berlin 1992 "Herz Haus Eis", Videoinszenierung, Kampnagel Hamburg, Experimenta, Melbourne 1993 "Die Fruechte vom Baum der Erkenntnis", Videoperformance, Ausstellungshalle der BRD, Koeln 1994 "Gedankengebaeude", Kunst am Bau/FHS Wiesbaden seit 1992 Zusammenarbeit mit Weltbild/Turner & Tailor Berlin, Fernsehproduktionen u.a. "Lost in Music" 1991-94 "Screensaver in Ichzeit", Videobilder 1994 "Sonnenblumenkernenergiebrot und Monolone", Videoinstallation 1995 "Das Juengste Gericht", Videoinstallation, Kunstverein, Hamburg

"Mutter Vater ist tot" is a work about recollection and identity. Has that really occured to me or have I just heard it so many times, that it seems to me as my own recollection? "I didn`t understand their language and no one cared who I was. However it didn`t matter because when I came round I still didn`t know who I was. I was suffering complete amnesia. I got burned so badly, that they had to give me a new face. My jaws were totally shattered, that I lost all my teeth. Major parts of the skin were transplanted. I was just liying there, wrapped in bandages, plastic surgery went on continiously. One day my ability to recollect returned: slowly I found out."

"Mutter Vater ist tot" ist eine Arbeit ueber Erinnerung und Identitaet. Habe ich das wirklich selbst erlebt, oder nur so oft gehoert, dass es mir wie meine eigene Erinnerung vorkommt? "Ich verstand ihre Sprache nicht und keinen interessierte es, wer ich war. Aber das spielte auch keine Rolle, denn als ich zu mir kam, wusste ich auch nicht, wer ich war. Ich litt unter totalem Gedaechtnisverlust. Ich hatte so starke Verbrennungen, dass sie mir ein neues Gesicht geben mussten. Mein Kiefer war so total zerschmettert, dass ich alle Zaehne verlor. Grosse Hautteile wurden transplantiert. Ich lag nur da, in Verbaende eingehuellt, es folgten staendig neue plastische Operationen. Aber eines Tages kehrte mein Erinnerungsvermoegen zurueck: ich kam langsam dahinter."

Du hast kein Herz: Reflections of language and speech are one focus of this work: the mimicry, the breaks: the spaces between the sentences competing with the sentences and the fragments of sentences. Two heads, of a woman and a man, are communicating, the theme of their relationship is seen in fragments. Speech is a plastic material; it is not the sentence itself that conveys the information but the material of the sentence, which continously becomes loaded by the ever changing context. Single sentences change their meanings as a chameleon does its colour - they escape the risk of being worn out by changing their positions. The information hides itself between the sentences and the images within the unsaid. "You have no heart" is the second part of a triology.

"Du hast kein Herz": Ein Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Reflexion ueber Sprache: die Mimik, die Pausen; der Raum zwischen den Saetzen konkurriert mit den Saetzen und Satzfragmenten. Zwei Koepfe, ein Mann und eine Frau, kommunizieren miteinander, ihre Beziehung wird bruchstueckhaft thematisiert. Die Sprache ist das plastische Material, nicht der vertraute Satz transportiert die Informationen, sondern das durch seinen staendigen Kontextwechsel aufgeladene Satzmaterial. Einzelne Saetze wechseln ihre Bedeutung wie ein Chamaeleon seine Farbe, sie entgehen der Gefahr der Abnutzung durch Positionenwechsel, koennen bildliche oder typographische Form annehmen und in dieser Gestalt zum verletzenden Pfeil oder schuetzenden Schild werden. Die Mitteilung verbirgt sich zwischen den Saetzen und Bildern im Unausgesprochenen. "Du hast kein Herz" ist der zweite Teil einer Triologie >BR>(1."Rauchnaechte", 1990, 3."Nicht nur Wasser", 1995).
Vorschaubild
Du hast kein Herz
D
1991
Video, U-Matic
12 min
Zierkrams




Hauptmenue | Main Menu | Beitraege | Works | Programm | Program | Orte | Locations | Cafe | Cafe
Thema | Subject Matter | Organisation | Organisation | Sponsoren | Sponsors | Misa | Misa